Größen und Formen von Sideboards

Meistens findet man in den Geschäften einfache Sideboards in Standardform und Standardgröße. Sie sind rechteckig, halbhoch und besitzen eine ebene Oberfläche. Die größten Unterschiede gibt es in Bezug auf die Anzahl der Türen und der Schubladen. Ein Sideboard kann zwei oder mehr Türen haben. Manche sind ohne Schubfächer, andere wiederum bieten durch zwei bis drei Schubfächer einen weiteren Stauraum.

Größen von Sideboards

Sideboards sind eigentlich immer halbhoch. Von der Höhe her gibt es bei den verschiedenen Modellen nur geringe Unterschiede. Es sind meist nur wenige Zentimeter Höhenunterschied, die so gut wie gar nicht auffallen. Von der Länge her können die Sideboards schon eher variieren, da es unterschiedliche Mengen von Türen geben kann.

Einfache Sideboards verfügen in der Regel nur über zwei Türen. Etwas größere Anrichten können aber auch gerne mal mit drei bis vier Türen versehen sein. Dazu können dann noch Schubfächer kommen, die ebenfalls in ihren Maßen geringfügig variieren können. Von der Tiefe her gibt es größere Auswahlmöglichkeiten. Hier muss man darauf achten, wie viel Platz der Raum bietet, in dem das Sideboard platziert werden soll.

Formen von Sideboards

Besonders große Auswahl bei den Formen hat man bei Sideboards eigentlich nicht. Sie sind entweder komplett rechteckig oder haben nach vorne hin eine leichte Abrundung, so dass es fast wie ein Halbkreis wirkt. Ansonsten gibt es nur Unterschiede in Bezug auf die Verzierungen. Verzierungen können die Form eines Sideboards optisch vollkommen anders erscheinen lassen. Hier muss jeder nach seinem eigenen Geschmack auswählen. Manche Verzierungen wirken edel, andere wirken eher altmodisch. Aber auch das hat etwas Gutes, denn so lässt sich für jeden ein Sideboard finden, das zum Stil des Esszimmers passt.